R e i s e v e r l a u f

 

Überblick

Mit dieser privaten Entdeckungstour besichtigen Sie die vom Aussterben bedrohten Fluss-Delphine und erleben die Natur und Kultur der nordöstlichen Provinz Kambodschas gleichzeitig. Endlose Urwälder, durchzogen von Hügeln, Sümpfen und Wasserläufen und die dort lebenden Bergstämme machen Rattanakiri zu einem der attraktivsten Ziele einer Kambodschareise. Von diesen Naturschönheiten geprägt ist Rattanakiri die nordöstlichste Provinz Kambodschas und grenzt an Laos und Vietnam. Sie ist die Heimat der hier lebenden Bergvölker, der Khmer Loeu, die seit Generationen mit unterschiedlicher Stammeskultur das Gebiet in den entlegenen Urwäldern angesiedelt haben.

1. Tag: Phnom Penh  - Kratie (L, D)
Heute beginnen Sie Ihre Entdeckungstour mit der Überlandfahrt von Phnom Penh nach Kratie. Die Provinzhauptstadt liegt am Ufer des Mekong, der die Landschaft und den Alltag der hier lebenden Menschen stark geprägt hat. Der Fluss ist Transportweg, Nahrungsmittellieferant und wichtiges Bewässerungssystem Kambodschas. Nach dem Einchecken in Ihrem Hotel machen Sie am Nachmittag einen Ausflug zu dem berühmten 100-Säulen Tempel.  Als Höhepunkt des Tages besuchen Sie anschließend Kampi, wo sich das Flussbett des Mekong auf zwei Kilometer verbreitet und wo die vom Aussterben bedrohten Fluss-Delphine zu bewundern sind.
Übernachtung in Kratie

2. Tag: Rattanakiri (B)
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Rattanakiri. Dort angkommen werden Sie zu Ihrem gebuchten Hotel gebracht. Danach machen Sie sich auf den Weg zum Besuch eines Dorfs namens Voeune Sai am Fluss Se San. Der Blick auf das chinesische Viertel am Ufer ist einzigartig. Die meisten der hier lebenden Chinesen sprechen interessanterweise kein Khmer, obwohl sie sich dort schon seit mehreren Generationen her niedergelassen haben. Auf der oberen Seite des Flusses sind diverse Tampouns Dörfer zu bestaunen, bekannt für Ihre Herstellung von Grabsteinen. Gegebenenfalls mieten wir ein kleines Boot, um zu dem Dorf Ka Choan zu fahren, wo Sie interessante und schöne Totems besichtigen können. Andernfalls müssen wir mit einem Fahrzeug dorthin fahren.
Übernachtung in Banlang

3. Tag: Rattanakiri (B)
Heute fahren Sie in Richtung Laos zu dem Dorf Taveng. Auf der Fahrt dorthin erleben Sie die endlosen Urwälder. Ein besonderes Erlebnis bietet die bemerkenswerte Ausdehnung der vulkanischen Gesteine von Veyrum Plang, ein früheres Lavafeld mit einem Wasserfall (nur in der Regenzeit), umgeben von Tigerhöhlen. Der Besuch einiger Dörfer der Kroeng gewährt Ihnen den Einblick in das Leben der hier beheimaten Bergstämme. Sie sehen die typischen Junggesellenhäuser, die nach Ihrer Heirat abgerissen werden, damit die nachkommenden Junggesellen wieder aufbauen können. Wenn es sich zeitlich ausgeht und die Straßenverhältnisse es zulassen, machen Sie unterwegs ein Picknick, bevor Sie weitere Dörfer in der Umgebung besuchen.
Übernachtung in Banlang

4. Tag: Rattanakiri – Phnom Penh  (B) 
 
Ein aufregendes Erlebnis wartet auf Sie bei einem Besuch des Marktes von Banlang am frühen Morgen. Dann machen Sie auf Ihrer Rückfahrt nach Phnom Penh einen Abstecher nach Kompong Cham, um den berühmten Sandsteintempel Wat Nokor aus dem 11. Jahrhundert zu besuchen, bevor Sie weiter nach Phnom Penh fahren.

Ende der Reise

Abkürzungen: B = Breakfast, L = Lunch, D = Dinner

_________________________________

 
 
 
 
 
 
 
 
Sorija Reisen - Ihr Partner für Individualreisen nach Asien, Südostasien, Indochina, insbesondere Kambodscha, Vietnam, Laos, Thailand und Myanmar...
 
SRKN1
Natur und Kultur im Hohen Norden Kambodschas - 4 Tage
Über uns
Home Service Kontakt