Sihanouk Ville, deren ursprünglicher Name Kompong Som ist, war schon zur Kolonialzeit Frankreichs neben der kleinen Küstenstadt Kep ein beliebtes Erholungsziel Kambodschas. Die alten Kolonialenherren bezeichneten sie sogar als die Cote d´Azur Kambodschas. Heute findet man an der Küste nahe der Stadt traumhafte, weiße Sandstrände. Seit Anfang der Neunziger hat sich die touristische Infrastruktur ständig verbessert. Hier gibt es komfortable Hotels, preisgünstige Gästehäuser, gute Restaurants, Shops, Bars und ein aufregendes Nachtleben. Der Reiz der Stadt liegt nicht nur allein in seinen schönen weißen Stränden, sondern auch in den schmackhaften Meeresfrüchten, die das Herz mancher Gourmetreisender höher schlagen lassen. Fische, Krebse, Schrimps und Langusten werden auf verschiedenste Art zubereitet und den Gästen zu einem erschwinglichen Preis serviert.

Klima
Begünstigt durch den Südwestmonsun kann man hier fast ganzjährig baden gehen. In den heißen Monaten (März – Mai) bescheren die Winde ein wenig die Abkühlung, die wiederum während der kühlen Jahreszeiten (November – Februar) zur Erwärmung beitragen. In der Regenzeit (Juni – Oktober) ist die Temperatur warm genug, um die Zeit am Strand zu verbringen. Die schönsten Monate zum Baden sind November, Dezember, Jänner und Februar.

National Park
Der Ream National Park ist das einzige Reservat Kambodschas mit einer maritimen Zone und ein sehr beliebtes Ziel für Tagesausflüge. 

Strände
Rund um Sihanouk Ville  gibt es genügend herrliche Strände, um sich jeden Tag in die Sonne legen zu können.

Am Ochheuteal Beach, dem längsten und beliebtesten Strand von Sihanouk Ville, findet man schöne Hotels, elegante Villen sowie zahlreiche Restaurants und Imbissstuben.

Der Victory Beach lädt den Besucher zu einem Morgen- und Abendsspaziergang ein.

Sokkha Beach: Der Sokkha Strand erstreckt sich über einen Kilometer und gehört großteils zu dem Sokkha Resort. Er ist touristisch ganz gut erschlossen. Wassersport, Bootsverleih, Tauchausrüstung, Restaurants…

Der Hawaii Beach ist mit seiner kleinen Fischergemeinde einer der ruhigsten Strände der Stadt. 

Independence Beach: Aufgrund seines schmalen Sandstrands ist er bei Ebbe sehr reizvoll zu besuchen.

Otres Beach liegt ca. 6 km südlich der Stadt. Wer mehr Ruhe sucht, ist der Strand gerade richtig. 

Inseln
Die Gewässer vor der Stadt sind von unzähligen kleinen Inseln (Koh) durchsetzt, die den Besucher zu einem Tagesausflug einladen, z. B. Koh Pos, Koh Tas, Koh Rong Samlem, Koh Khteat, Koh Chraloh, Koh Ta Kiev, Koh Tang oder Koh Prins.

 

_________________________________

 

   
   
 
 
 
 
 
 
 
Über uns
Home Service Kontakt