Der Mekong

Der Mekong ist der größte Fluss Südostasiens. Seinen Ursprung hat er am nördlichen Rand der tibetanischen Hochebene. Über 4200 km fließt er durch China, Burma, Laos, Thailand und Kambodscha, bevor er in einem weit verzweigten, mit Kanälen durchzogenen und 70.000 qkm großem Delta in Vietnam im südchinesischen Meer mündet.  Die dicht bevölkerten Ufer bezeugen die Fruchtbarkeit des Flusses und seine Bedeutung für die Menschen am Mekong. Für den Reis-, Obst und Gemüseanbau liefert er kostbares Wasser während der Trockenperiode und während des Monsuns versorgt er die Umgebung mit fruchtbarem Schwemmland. Außerdem dient der Mekong als Verkehrswege und noch wichtiger als Nahrungsquelle für die Menschen in Kambodscha und am Mekong. Er fließt 450 km durch Kambodscha – ein Traum für Liebhaber der Flusskreuzfahrten. Eine Fahrt auf dem Mekong zählt zu einem der Höhepunkte eines Kambodschabesuchs.

 

_________________________________

 

   
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Über uns
Home Service Kontakt