Der Norden

Chiang Mai
Bekannt als „Rose des Nordens“ liegt Chiang Mai in einer idyllischen Lage am Ufer des Flusses Ping. Chiang Mai wurde 1296 von König Mengrai als Hauptstadt des Königreiches Lanna gegründet und kann auf eine lange, zum größten Teil unabhängige Geschichte zurückblicken, dank welcher es sich seine kulturelle Identität zu einem großen Teil bewahren konnte. Die Provinzhauptstadt des Nordens präsentiert sich heute als perfekt angebundene Metropole. Neben den modernen Luxushotels, die an die glorreiche Vergangenheit der Lana-Kulturen erinnern, gibt es auch familiär geführte Unterkünfte in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Vielfältige Kneipenszenen, Nachtmarkt und interessante kunsthandwerkliche Produkte sind weitere Attraktionen, die den Besucher nach Chiang Mai locken.   

Chiang Rai
Rund 200 km nordöstlich von Chiang Mai öffnet sich mit der Provinzhauptstadt Chian Rai das Tor zum legendären Goldenen Dreieck von Thailand, Myanmar und Laos. Die Krone des Nordens bietet sich als günstiger Ausgangspunkt für Ausflüge ins geheimnisvolle Goldene Dreieck. Außerdem gibt es in der Umgebung alles was das Herz des abenteuerlustigen Reisenden begehrt: Trekking-Touren, Elefantenreiten, Rafting oder Jeep-Safaris durch ein wahres Naturparadies. Insbesondere die traditionellen Dörfer der hier ansässigen Bergvölker, mit ihren farbenfrohen Stammestrachten und ihrem von der modernen Zivilisation noch weitgehend unberührtem Lebensstil, verleihen der Region ihren einzigartigen Charakter.

_________________________________

 

   
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Über uns
Home Service Kontakt