Westmyanmar

Mrauk U

Unweit von Sittwe an der Arakan-Küste befinden sich die Ruinen von Mrauk-U aus dem 15. Jahrhundert, die ein Zeugnis der Blütezeit Bagans und der Konbaung Dynastie darstellen. Mrauk-U war einst die Hauptstadt des blühenden Königreiches von Rhakine und wurde von König Min Saw Mon im Jahre 1430 gegründet. Von Sittwe aus erreicht man Mrauk-U nur per Boot, entlang des Kaladan-Flusses. In Mrauk U sind alte Tempel mit bemerkenswerter Wandmalerei, die unter dem indischen Einfluss gebaut wurden, zu bestaunen.  Außerdem gilt das noch weitgehend unentdeckte Mrauk-U nach wie vor als Geheimtipp für abenteuerlustige Reisende.

Sittwe

Als die Hauptstadt von Rakhine wurde Sittwe (Akyab) 1826 vom englischen General Morrisson gegründet, der seine Truppen während des 1. Anglo-Burmesischen Kriegs von Mrauk U zur Mündung des Kaladan River verlegte, um dem tropischen Klima der Inlandsregionen zu entkommen. Heute ist Sittwes der wichtige Ausgangspunkt zum Besuch der archäologischen Stätten von Mrauk U, dem aus dem 15. Jahrhundert stammenden Zentrum des Königreiches von Rakhine. Die Bootsfahrt von Sittwe nach Mrauk U bietet einen beindruckenden Einblick in das ländliche Leben an den Ufern in einer reizvoller Landschaft.

 

_________________________________

 

   
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Über uns
Home Service Kontakt